Logo Les Vikings
  1. Startseite
  2. In der Nähe
Buchen Sie Ihren Aufenthalt

Entdecken Sie die Normandie

Entdecken Sie in Ihren nächsten Campingferien die Normandie, eine dynamische Region, in der man es sich so richtig gut gehen lassen kann. Gegenüber den normannischen Inseln (Jersey, Guernsey) erwartet Sie die vom Meer umschlossene Halbinsel Cotentin in der Normandie: sie wird von mehreren Dutzend Kilometern Stränden von wilder und ursprünglicher Schönheit gesäumt und birgt nahezu unendlich viele Natur- und Kulturschätze.

Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in der Normandie auch, um die 40 km nördlich von Barneville gelegene Stadt Cherbourg zu erkunden und ihre Museen zu besichtigen. Bei einem Tagesausflug in die Cité de la Mer werden Aquarien, U-Boote und Modelle Sie über Stunden faszinieren.

Auf der Karte ansehen

Barneville-Carteret

Ein wahrlich einzigartiger Ort! Das Cap de Carteret gehört zu den großen Landspitzen des Cotentin und liegt der Insel Jersey sowie der Inselgruppe Ecréhous gegenüber. Barneville-Carteret ist einer der ältesten französischen Badeorte, besitzt einen Sporthafen und ist zudem der Abfahrthafen der Fähren zu den normannischen Inseln. Die Klippen, der Leuchtturm, die mit rotem Farn bewachsenen Dünen und die langen, goldenen Strände im Süden sind eine einfach traumhafte Urlaubsumgebung!

Weitere Informationen: www.barneville-carteret.fr

Auf der Karte ansehen

Normannischen Inseln

Nur einen Katzensprung von der Küste der Normandie entfernt erwartet Sie ein kleines Stück Großbritannien! Entdecken Sie mit den normannischen Inseln eine ganz besondere Inselgruppe und folgen Sie auf Jersey und Guernsey den Spuren von Victor Hugo, Sercq, Herm oder Aurigny: Sie werden sich wie in eine andere Welt versetzt fühlen. Die Inseln sind weitgehend unabhängig: Vergessen Sie nicht, dass Sie hier noch immer zollfrei einkaufen können! Freunden von ein bisschen Nervenkitzel bietet der Luftfahrtclub von Jersey die Möglichkeit, sich an den Steuerknüppel einer Piper Cherokee zu setzen und bei einer Einführungsstunde bis hinüber zur Küste zu fliegen.

Auf der Karte ansehen

Insel Tatihou

Schnappen Sie sich Ihre Gummistiefel und machen Sie sich bereit für einen wunderschönen Inselausflug zu Fuß und bei Ebbe! Mitten in der Bucht von Saint-Vaast-la-Hougue liegt die Insel Tatihou: 28 Hektar Natur, die bei Ebbe zur Halbinsel werden. Tatihou verdankt ihren Namen den Wikingern, die sich im 9. Jahrhundert an der normannischen Küste aufhielten. Hier können Sie nicht nur zahlreiche Seevögel beobachten, sondern auch das Musée Maritime sowie einen Vauban-Turm und die zugehörigen Befestigungsanlagen besichtigen und während des Festivals „Les Traversées“ verschiedenste Events und Konzerte besuchen. Denken Sie daran, den Blick zum Himmel zu heben, denn die Schieferdächer und Granitmauern verleihen den Gebäuden der Insel ihre besondere Schönheit.

Auf der Karte ansehen

Cherbourg

Der Hafen von Cherbourg liegt 30 Minuten vom Camping entfernt. Hier legen nicht nur die von den britischen Inseln kommenden Fähren an: Cherbourg ist zudem ein Fischer- und Sporthafen. Er verfügt über die weltgrößte Reede und macht so Lust auf einen Bootsausflug. Keinesfalls verpassen sollten Sie einen Besuch in der Cité de la Mer! Entdecken Sie das fantastische Abenteuer der Eroberung der Tiefsee. Unter anderem erwarten Sie ein 11 Meter tiefes Aquarium und das U-Boot „Le Redoutable“. Auf in die blauen Fluten!

Weitere Informationen: www.citedelamer.com

Auf der Karte ansehen

Mont-Saint-Michel

Bewundern Sie die Lieblingssehenswürdigkeit der Franzosen! Ein Besuch des Mont-Saint-Michel mit seiner 1.300-jährigen Geschichte ist einfach ein Muss – achten Sie aber auf die Gezeiten! Dieser Ort, der in einer wunderschönen Bucht auf einer Felsinsel liegt, wird Groß und Klein bezaubern. Entdecken Sie den Mont-Saint-Michel und seine Bucht, die 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Weitere Informationen: www.normandie-tourisme.fr

Auf der Karte ansehen

Die Strände des D-Days

Eine Stunde vom Camping entfernt erwarten Sie Utah, Omaha, Sword oder Juno Beach zu einer Reise in die bewegte Geschichte des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Themenspaziergängen, Museen und Gedenkstätten laden die Strände des D-Days zum Nachdenken ein. 40 km entfernt finden Sie das Dorf Sainte-Mère-l'Eglise.

Erkunden Sie auch die Pointe du Hoc in Cricqueville-en-Bessin, einen Vorsprung der normannischen Steilküste mit zwischen 25 und 30 Meter hohen Klippen. An diesem außergewöhnlichen Ort finden Sie zahlreiche Bunkerruinen und Spuren von Bombenkratern. Sie werden aber auch einen Kiesstrand entdecken, der zu seinem schönen Spaziergang mit der Familie oder Freunden einlädt.

Auf der Karte ansehen

Der Tierpark Alligator Bay

Nicht weit vom Yelloh! Village Les Vikings entfernt, am Fuße des Mont-Saint-Michel, finden Sie den Tierpark Alligator Bay, wo Groß und Klein mehr als 200 Alligatoren und Krokodile bestaunen können, die hier in einer ihrem natürlichen Lebensraum nachempfundenen Umgebung leben. Machen Sie einen Abenteuerausflug mit der ganzen Familie, überqueren Sie Hängebrücken und wackelige Pontons und besuchen Sie die geheimnisvollen Hütten der Trapper. Die Alligator Bay kann außerdem mit einem Labyrinth aufwarten, in dem sich Boas, Leguane, Chamäleons und Warane tummeln. Zudem haben Sie Gelegenheit, Seychellen-Schildkröten und afrikanische Schildkröten aus nächster Nähe zu sehen und sogar zu streicheln.

Auf der Karte ansehen

Die kulinarischen Köstlichkeiten der Normandie

Möchten Sie Ihren Kindern einmal eine Keksmanufaktur zeigen? Wenn Ihnen bei Worten wie Petits Fours, Mandelbiskuits, normannische Butterkekse, Rosinenküchlein, Mürbegebäck, Katzenzungen oder feine Butterkekse mit Mandeln das Wasser im Mund zusammenläuft, dann ist es höchste Zeit, die Maison du Biscuit zu besuchen. Und wenn Sie auch wissen möchten, wie der süße normannische Cidre gemacht wird, dann besuchen Sie doch einen Cidrehersteller und seine Obstgärten. Gerne werden die hiesigen Erzeuger mit Ihnen über ihren Beruf und ihre Kenntnisse fachsimpeln. Probieren Sie aber auch unsere Köstlichkeiten aus Milch von der Crème fraîche über den Livarot bis zum Camembert und lassen Sie sich vom Wohlgeschmack der normannischen Spezialitäten verzaubern.

Ihre Campingferien in der Basse-Normandie

Entdecken Sie die Basse-Normandie und ihr kulturelles, historisches und architektonisches Erbe!

Aufgrund ihrer Lage direkt am Ärmelkanal besaß die Basse-Normandie schon immer strategische Bedeutung. Hier ließen sich die Wikinger nieder, nachdem sie die Küsten des Abendlandes verwüstet hatten und bevor sie ihre Invasion fortführten. Zudem war die Region im Jahr 1066 Ausgangspunkt der Eroberung von England durch Wilhelm den Eroberer. Ihre Strände sind außerdem als Schauplätze der Landung der Alliierten im Zweiten Weltkrieg am 6. Juni 1944 bekannt. Die Schlacht um die Normandie war ein entscheidendes Ereignis in diesem Krieg. In der Basse-Normandie finden sich auch heute noch die Spuren der verschiedenen Kulturen, die ihre Geschichte geprägt haben.

Die Basse-Normandie war außerdem eine Inspirationsquelle für große Baumeister, wie die Abtei Mont-Saint-Michel, die Kathedrale von Coutances oder auch das Schloss Carrouges zeigen. Zudem ist sie die Heimat der Teppiche von Bayeux, die wahre Kunstwerke sind.

Während Ihres Campingaufenthalts in der Basse-Normandie sollten Sie unbedingt einen Abstecher nach Deauville machen. In diesem international bekannten Badestädtchen können Sie über die berühmte Holzpromenade „Les Planches“ am Strand entlang spazieren, bevor Sie im Casino Halt machen...

Verwöhnen Sie auch Ihren Gaumen und probieren Sie die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Die hiesige Küche ist zumeist gehaltvoll und üppig, bietet aber auch sehr reizvolle Alternativen wie eine Auswahl von Muscheln oder Krustentieren, die am selben Morgen aus dem Meer gefischt wurden. Zum Nachtisch können Sie das typisch normannische Dessert „Teurgole“ für sich entdecken: es wird aus Reis, Milch und Zimt zubereitet und schmeckt mit einem Gläschen Cidre gleich nochmal so gut.

Weiterlesen